Wandern mit Hund: Buchpräsentation

Ein ganz und gar „tierischer“ Abend steht am Donnerstag, 21. Mai 2015, ab 19.30 Uhr in der Bücherei Garching a.d. Alz auf dem Programm. Ich wurde von der Büchereileitung gebeten, zusammen mit „Wanderhund“ Ari mein Rother Wanderbuch „Wandern mit Hund – Chiemgau - Berchtesgaden - Salzburger Land“ vorzustellen. Unterstützt werden wir von Tierarzt Dr. Marcus Menzel, der in seinem Vortrag auf die Erste Hilfe bei „sechsbeinigen“ Wanderungen am Berg eingeht.

Für bergbegeisterte Hundebesitzer ist es das Schönste, zusammen mit ihrem treuen Begleiter die Bergwelt zu erkunden und Gipfel zu besteigen. Dumm nur, wenn auf der Tour plötzlich unerwartete Hindernisse für den Vierbeiner auftauchen, an die der Mensch vorher so gar nicht gedacht hat. Fellnasen haben schließlich ganz andere Ansprüche an Bergtouren als Zweibeiner: Manchmal sind es nur ein paar Meter, zum Beispiel über eine Stahlleiter oder Stahltritte, die es für den Hund unmöglich machen, die Tour weiter zu gehen.


Ich bin Autorin und Redakteurin und oft in den Bergen unterwegs – am liebsten in Begleitung meines mittlerweile bergerprobten Hundes, Australien Shepherd Ari. Warum ich auf die Idee gekommen bin, dieses Buch zu schreiben, auf was es beim Bergwandern mit Hund ankommt und welche Erlebnisse man mit Hund am Berg haben kann – das werde ich bei der Buchvorstellung erzählen.


Mein Rother Wanderbuch „Wandern mit Hund – Chiemgau - Berchtesgaden - Salzburger Land“ stellt 36 hundetaugliche Wanderungen in verschiedenen Schwierigkeitsstufen (jeweils gekennzeichnet für Hund und Mensch) vor und gibt zu jeder Tour Hinweise auf die speziellen Anforderungen, die der Hund erfüllen sollte. Außerdem gibt es viele hilfreiche Tipps zur richtigen Ausrüstung, zum Training, zur Erziehung, zur Gefahrenprävention und zum Umgang mit Notfällen.

Der Eintritt ist frei, Spenden zu Gunsten der Bergwacht werden gerne entgegen genommen.