Endlich: Neues Hundegitter (Hundebox) fürs Wohnmobil

Hundebox im Wohnmobil; Hundegitter im Wohnmobil; Box für Hund Wohnmobil; Hundegitter im Wohnwagen; Hundebox im Wohnwagen

Was lange währt: Wir haben endlich ein stabiles und formschönes Hundegitter im ausgebauten Kastenwagen! Glückliches Ende einer neverending story ...

Ehrlich gesagt habe ich schon nicht mehr dran geglaubt, dass wir vor unserem Herbsturlaub noch das Problem "Hundebox fürs Wohnmobil" gelöst bekommen ... Aber mal von Anfang an: Seit dem Frühjahr nennen wir einen ausgebauten Kastenwagen von Pössl, einen Globecar G2 Relax, unser eigen. Klar war von Anfang an, dass Ari in so einem Wohnmobil auch Platz haben muss und so sicher wie möglich mitreisen soll. Nach langem Hin- und Her haben wir uns entschieden, keine herausnehmbare Box, sonder feste Gitter installieren zu lassen. Doch von wem?

 

Google spuckte in unserer Nähe keine Firma aus, die so etwas baut. Aus Holz wollten wir auch wegen des Gewichtes selber kein Gitter einbauen, Alu sollte es werden. Also habe ich entsprechende Firmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeschrieben und auf Angebote gewartet.

 

Einige (wenige) haben tatsächlich zurückgeschrieben, die Spanne der Angebote reichte bis zu knapp 1.700 Euro für zwei Gitter inklusive Einbau. Falls ihr jetzt schlucken müsst - ja, das musste ich auch, und so ein Preis kam für mich absolut nicht in Frage. Dazu wäre ja noch die Fahrt gekommen und zusätzlich wollten die meisten Anbieter, dass wir unser Campingmobil mindestens eine Woche vor Ort lassen. Kam für uns auch nicht in Frage.

Hundegitter im Wohnmobil einbauen lassen - aber von wem?

Hundebox Wohnmobil; Hundegitter Wohnmobil; Stoffbox Wohnmobil
Notlösung: Eine verzurrte Stoffbox auf der Ladefläche unter dem Bett.

Aus der Not heraus griffen wir wieder zur hauseigenen Stoffbox, eine Notlösung, die für zwei Kurzurlaube ihren Dienst sehr gut verrichten sollte. Sie passte perfekt unter die Betten, auch das Tor war gut zu öffnen. Aber ganz wohl war mir der Sicherheit wegen mit dieser Lösung nie – und die Box musste so gestellt werden, dass die Zuladung unserer Campingstühle und weiterer Ausrüstung suboptimal war.

 

Umso mehr freute es mich, dass ich endlich per Telefon zwei Hersteller gefunden hatte, die mir ein Hundegitter einbauen wollten, wie von mir gewünscht. Auch wenn beide über 300 Kilometer von meinem Wohnort entfernt waren – das hätte ich in Kauf genommen und war froh, endlich eine sichere Lösung für unseren Vierbeiner im Wohnmobil zu bekommen. Oder etwa doch nicht? Ein Hersteller wollte mir dann doch lieber eine Art Alu-Skelett mit Gittern verkaufen, dessen Sinn mir nicht plausibel war und das natürlich schwerer und teurer gewesen wäre, als zwei Gitter.

 

Der nächste, dem ich den Auftrag nach mehreren E-Mails und Telefonaten eigentlich schon erteilt hatte, war plötzlich nicht mehr zu erreichen – weder am Telefon, per E-Mail oder Social Media. Es war einfach zum aus der Haut fahren!

Hund im Wohnmobil sicher transportieren

Völlig genervt kam mir die Idee, bei einigen Hundegruppen in Facebook nachzufragen, ob nicht jemand einen passenden Handwerker empfehlen könnte. Und was soll ich sagen: Es hat geklappt! Mehrere Hundebesitzer gaben mir den Tipp, bei Dominik Nobis-Zoller von der Salzburger Firma Safety Dog Systems nachzufragen. Gesagt, getan. Fotos mit Bitte um Angebot gesendet, Dominik hat schnell geantwortet und wir waren uns bald handelseinig. Auf unserem Weg nach Kärnten in den nächsten Kurzurlaub ließen wir Dominik Maß nehmen, damit die Gitter wirklich 100 Prozent ins Wohnmobil  passen.

 

Vorgestern hat uns Dominik dann in Salzburg – ein Katzensprung für uns – die beiden bestellten Hundegitter unter dem Bett eingebaut: beide sind zu öffnen, mit einem stabilen Schloß verschließbar, ja sogar aushängen kann ich die Elemente, falls Ari mal nicht mitfährt oder wir im Wohnmobil etwas Sperriges transportieren wollen. Die Gitter sind aus Alu, handgebaut und geschliffen, passen genau und sehen sehr wertig aus. Sie sehen nicht nur so aus, sie sind es auch.

 

Ganz wichtig war uns, dass das Gitter nicht scheppert oder klingelt – Ari ist solchen Geräuschen gegenüber nämlich sehr empfindlich. Da Dominik schon lange Erfahrung mit dem Bau von Hundeboxen oder Hundegittern hat, verwendet er nur Plastikscharniere und ebensolche Fallschlösser. Da klappert nix!

 

Ari war beim Einbau dabei, hatte es dabei SEHR wichtig und die Einzelteile immer wieder genau unter die Lupe genommen. Oberste Bauaufsicht sozusagen! Positiv war dabei, dass er es sich gleich nach Fertigstellung richtig gemütlich in seiner neuen Box gemacht hat, ganz so, als ob er sagen wollte: "Endlich hab ich auch einen sicheren Platz im Campingmobil!"


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Oscar (Donnerstag, 22 Dezember 2016 22:30)

    Sieht wirklich toll aus :) Danke für die schöne Fotostrecke, ich fühl mich als wär ich dabei gewesen. Klasse Hundebox!

    Schönen Gruß
    Oscar