Wohnmobil mit Hund: Fünf Tipps zur Planung

Hund und Wohnmobil: Gut geplant eine perfekte Reise-Kombination.
Hund und Wohnmobil: Gut geplant eine perfekte Reise-Kombination.

Wo kann ich ein Wohnmobil mit Hund mieten, wie sichert man den Hund im Wohnmobil am besten, welche Ausrüstung ist nötig und wie ist so eine Reise mit Hund versichert? Hier die Antworten ...

Wo Wohnmobil mit Hund mieten?

Die meisten Wohnmobilvermietungen erlauben keine Mitnahme von Haustieren. Die deutsche Wohnmobilvermietung DRM ist da eine der wenigen Ausnahmen. Mittlerweile gibt es auch Verleiher, die sich auf Hundebesitzer eingestellt haben und sogar auf die speziellen Anforderungen angepasste Hunde-Reisemobile vermieten.

Sind Schäden durch den Hund am Mietmobil versichert?

Für Schäden in oder am Mietmobil haftet der Mieter. Es gibt eine spezielle Versicherung, die aber nur den Selbstbehalt reduziert. Es lohnt sich, bei der eigenen Tierhalter-Haftpflicht nachzufragen, ob eventuell Schäden am Wohnmobil übernommen werden. Wir bekamen hier die Auskunft, dass die Tierhalterhaftpflicht (angeblich) generell keine Schäden an gemieteten Fahrzeugen übernimmt.

Wie kann man den Hund im Wohnmobil sichern?

Spezielles Hundegschirr für den Sicherheitsgurt im Auto - oder Wohnmobil.
Spezielles Hundegschirr für den Sicherheitsgurt im Auto - oder Wohnmobil.

Vorab sollte man gut überlegen, wie man den Hund im Wohnmobil sichert: Es gibt zum Beispiel spezielle Geschirre, mit denen Hunde am Sicherheitsgurt befestigt werden können. Manche Wohnmobilhersteller bieten schon Zusatzausstattung mit speziellen Verzurrösen zur Befestigung des Hundegurtes am Boden an.  Möglich ist auch eine Hundebox. Die muss aber in das Wohnmobil und vor allem durch die Tür passen! Am besten also vorher messen oder messen lassen, wenn das Reisemobil gemietet wird. Prinzipiell muss der Hund Nach §23 der Straßenverkehrsordnung sowohl im Auto als auch im Wohnmobil gesichert werden.  Daran sollte man sich laut ADAC nicht nur wegen des drohenden Bußgeldes halten, sondern auch wegen der Verletzungsgefahr: Bei einem Aufprall mit 50 km/h wirkt kurzzeitig das dreißigfache des Eigengewichtes auf den Körper, so dass auch Tiere vor der Gefahr des nach vorne Schleuderns bei einem Unfall geschützt werden müssen. Im privaten Wohnmobil kann man auch spezielle Gitter einbauen lassen, wir haben das so gelöst.

Freilauf oder nicht? Hund am besten am Campingplatz anleinen ...

Eine lange Lauf- oder Schleppleine sichet auch die Bewegungsfreiheit ausserhalb des Wohnmobils.
Eine lange Lauf- oder Schleppleine sichet auch die Bewegungsfreiheit ausserhalb des Wohnmobils.

Eine lange Lauf- oder Schleppleine (an einem Geschirr befestigt) für den Freilauf am Wohnmobil ist praktisch, denn auf vielen Campingplätzen herrscht Leinenzwang. Vorher ist zu überlegen, wo man diese Leine befestigen kann.

 

Bei kleinen Hunden ist das evtl. an der ausklappbaren Trittstufe oder am Fahrradträger möglich; größere Hunde kann man mit Schlaufe und Karabiner an einem Reifen, einer Abschleppöse oder der Achse befestigen.

 

Dabei ist darauf zu achten, dass der Karabiner auch auf das Gewicht des Hundes ausgelegt ist. Es gibt auch spiralförmige, schwere Haken, die man in den Boden drehen kann – bei großen Hunden ist aber nicht garantiert, dass der Bodenhaken wirklich dort verankert bleibt.

Reisen mit Wohnmobil und Hund: Brauche ich besondere Ausrüstung?

• Eventuell mehr Hunde-Handtücher für Regentage als sonst mitnehmen.

• Wer will, kann ein kleines Vorzelt oder eine andere Überdachung zum Abtrocknen und Aufhängen der nassen Handtücher mitnehmen, bei Mietmobilen ist eine Verwendung der Markise bei Schlechtwetter verboten und im Reisemobil ist der Platz zum Abtrocknen eher rar.
• Mindestens zwei Hundedecken, mindestens eine für innen, eine für außen

• Ein Napf, aus dem das Wasser beim Fahren nicht überschwappt

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Hubert Lechner (Dienstag, 05 April 2016 23:12)

    ..bei uns sind die Mieter mit Hunden, Katzen oder Pferden herzlich wilkommen, wir haben uns darauf spezialisiert
    Wohn- / Reisemobile oder Wohnwagen anzubieten damit Sie gemeinsam mit den geliebten Vierbeinern in Urlaub zu fahren können.
    Inzwischen sind wir in verschienen Bundesländern tätig, und bieten 6 Waumobile an. Wir bauen unser Vertriebsnetz weiter aus.

  • #2

    Victor (Donnerstag, 22 September 2016 10:09)

    Ich werde mir in den kommenden Jahren auch ein Wohnmobil zulegen und eine Tour mit den Hunden starten. Deswegen fange Ich jetzt schon an mir Tipps & Tricks einzuholen. Verreisen mit dem Auto ist dauerhaft zu stressig. Du scheinst viel unterwegs zu sein. Die Tipps habe Ich schon angelesen. Werde mir diese Seite auf jedenfall merken! Gruß Victor

  • #3

    Steffi (Montag, 21 November 2016 12:43)

    Danke!
    Wir haben ein Wohnmobil, aber noch keinen Hund. Allerdings soll sich das demnächst ändern und ich hab schon hin- und her überlegt, was sinnvoll ist und was man so braucht. Da kam dein Artikel gerade recht, prima :-) .
    LG, Steffi