Physio-Training für Hunde online? Geht das? Ein Erfahrungsbericht ...

Wandern mit Hund, mein Wanderhund Ari, Andrea Obele; Physiotherapie mit Hund.

Physiotherapie mit  Hund. Läuft. Logisch. Physio-Training mit Hund – aber online? Ob das auch läuft, erzähle ich in

meinem Erfahrungsbericht mit Doggy Fitness ...

Wie viele von euch mitbekommen haben, hat Ari ja seit November 2016 gesundheitliche Probleme. Wir haben uns zu einer Goldakupunktur entschlossen, nach der auf alle Fälle auch eine Physiotherapie gestartet werden sollte. Das liegt daran, dass der Hund nach der Goldakupunktur (hoffentlich) weniger Schmerzen hat und deshalb seine Muskeln wieder völlig anders benützt. Zudem sollen die bisher geschonten oder verspannten Muskeln aufgebaut und gelockert werden. Der Vierbeiner soll sich wieder einen "guten" Gang an- und sich seinen jahrelang antrainierten Schongang abgewöhnen. 

 

In der Theorie hört sich das alles ganz schlüssig an, und da ich selbst schon sehr gute Erfahrungen mit Physiotherapie gemacht habe, machte ich mich gleich auf die Suche nach einer guten Praxis in der Nähe. Doch da genau lag ein Problem: Eine blutjunge Therapeutin wollte ich nicht, eine mit guten Referenzen hatte erst acht Wochen später Termine frei und eine Dritte wollte mit mir schon am Telefon eine Diskussion über die Diagnose und die Goldakupunktur starten. Alle genannten Therapeuten sind zudem mind. 50 Minuten einfache Fahrt von mit entfernt, andere in Frage kommende Therapeuten sind von meiner Heimatstadt (die diesbezüglich scheinbar am A... der Welt liegt) nur mit einer (mindestens) eineinhalbstündigen Anfahrt zu erreichen. Drei Stunden Fahrt für eine 30-minütige Physiotherapie? Und das evtl. noch zweimal die Woche? Auch nicht wirklich machbar ...

Warum ich mich für eine Online-Physiotherapeutin entschieden habe ...

So kam es, dass ich mich für das Physio-Training bei Doggy Fitness entschieden habe. Martina Flocken, die Physiotherapeutin hinter dieser Seite, war ja maßgeblich an der Diagnose von Ari beteiligt und ausschlaggebend dafür, dass er von einem zweiten Arzt begutachtet wurde. Sie hatte anhand der Röntgenbilder und Aris Gangbild auf einer Videoaufnahme das vermutet, was ein Arzt und eine Physiotherapeutin vorher nicht sahen und nun vom zweiten konsultierten Arzt bestätigt wurde: Ari hat HD und Spondylose. 

Für mich hatte Tina deshalb einen großen Vertrauensvorsprung, ich zweifelte nur daran, ob es online möglich wäre, ein gutes und passendes Physio-Training für Ari aufzubauen. In Ermangelung anderen Möglichkeiten und weil ich unbedingt schnell mit der "Reha" starten wollte, buchte ich versuchsweise ein Vier-Wochen-Paket. Den Fragebogen hatte ich vorab schon ausgefüllt und nach einem langen Telefonat bekamen Ari und ich den ersten Wochenplan, der durch das E-Book "Fit durchs Leben" ideal ergänzt wurde.

 

Einen Teil der Übungen wie zum Beispiel "Schlangenlinien laufen" oder den "Kopf nach hinten drehen" kannte ich schon, manch andere noch nicht. Vor allem war mir vorher gar nicht bewusst, wie es aussieht, wenn ein Hund "richtig" aufsteht, wie er sich "gut" hinsetzt und wie er aus dem Platz richtig flott aufsteht. Martina unterstütze mich bei Nachfragen zu den Übungen per E-Mail prompt, erkundigte sich im Laufe der Woche immer wieder, wie wir mit den Übungen zurecht kommen und gab Tipps, wie manches noch besser klappen könnte. 

 

Wer nun glaubt, das Programm besteht aus lässigen Übungen, die so nebenbei gemacht werden können, der irrt. Neben den täglich unterschiedlichen Übungen (ein Tag der Woche ist übungsfrei) gibt es noch ein Schritt-Trab-Programm zum Konditions- und Muskelaufbau und Massage-Einheiten. Insgesamt war ich sicher jeden Tag etwa eine Stunde mit dem Physio-Programm beschäftigt.

Straffes Trainingsprogramm mit Laufeinheiten und Massage

Wandern mit Hund, mein Wanderhund Ari, Andrea Obele
Wer Balancepads hartnäckig verweigert, wird einfach auf eine Luftmatratze gestellt ;-)

Ach ja, ein bisschen Equipment braucht es natürlich auch, das lässt sich aber kostengünstig herstellen. Für den "Hürdenlauf" haben wir Cavaletti aus Holz selbst gebaut, bei Youtube gibts da einige Videos dazu. Als Ersatz für Balancepads, die ich zwar habe, aber die Ari verweigert – dient eine alte, nicht völlig aufgeblasene Luftmatratze. Eine neue Yogamatte habe ich mir gekauft, da wir in der Wohnung Laminat haben und Ari bei den Übungen nicht rutschen soll. Mit einem dicken Handtuch drüber klappt das perfekt.

 

Die Übungen fielen Ari teils leicht, teils hatten wir Probleme, den Übungsablauf aufzubauen. Besonders die sogenannten isometrischen Übungen, bei denen ich leichten Druck auf Ari ausüben muss, waren ihm anfangs sehr suspekt. Aber mittlerweile weiß er schon, was ich will, und hält brav dagegen. Andere Übungen absolviert er wie ein Profi, bei manchen muss ich aufpassen, dass er nicht zu schnell seine Handlungen abspult - schließlich wartet am Ende ja ein Leckerli. Manchmal musste ich mir auch ganz individuelle Tricks einfallen lassen, damit Ari die Haltung einnahm, die gewünscht ist.

 

Dennoch - oder vielleicht genau deshalb – macht das Training Ari und mir Spaß. Nur eines fand mein Vierbeiner echt doof: Das Massieren. Auch das steht täglich am Programm, aber mein Vierbeiner ignorierte meine Bemühungen und schlich sich immer davon, wenn ich mit den Massage-Einheiten begann. Dazu zwingen macht keinen Sinn, es soll ja entspannend sein. Auch da unterstützte mich Tina, appellierte an meine Geduld und lobte, als es dann endlich etwas besser wurde - auch wenn das Massieren bis jetzt noch unser "kleines" Problem ist. Insgesamt ist Tina sehr motivierend und positiv und steht mit Rat und Tat zur Seite. Einmal die Woche gibt es ein längeres Gespräch, nachdem Tina Videos von Ari, die wir nach Absprache gedreht und online gestellt hatten, gesichtet und kommentiert hatte. 

 

Erste Erfolge waren bald sichtbar, Ari und ich hatten und haben immer noch Spaß an den Übungen und nun, nach weiteren vier Wochen Training, haben wir auch vom behandelnden Tierarzt die Bestätigung bekommen: Ari hat richtig toll Muskeln aufgebaut und bewegt sich schon sehr, sehr viel stabiler. 

Wandern mit Hund, mein Wanderhund Ari, Andrea Obele
Hürdenlauf im Garten ...
Wandern mit Hund, mein Wanderhund Ari, Andrea Obele
... geht inzwischen schon ohne ...
Wandern mit Hund, mein Wanderhund Ari, Andrea Obele
... Frauli daneben. Wenn auch etwas schnell ;-)

Mein Fazit nach acht Wochen Physio-Training mit Hund online

Mein Fazit nach acht Wochen Physio-Training mit Doggy Fitness: Ich würde es wieder machen, vor allem, weil ich mich durch den gut ausgetüftelten Plan genau an das Training halten konnte und wirklich täglich die Übungen gemacht habe. Zum zweiten, weil ich inzwischen selbst spüre und sehe, was mit Aris Muskeln los ist, ob sie verspannt sind oder ob sie sich aufbauen. Ich habe eine ganz andere Beziehung zu Aris Körper als vorher. 

 

Tinas Ziel ist es, jedes Mensch-Hunde-Team soweit zu bringen, nach dem Training mit ihr eigenverantwortlich für das Wohl seines Hundes sorgen zu können und mit regelmässigen Übungen den Körper des vierbeinigen Lieblings fit zu halten. Eines ist nämlich auch klar: An den Übungen müssen wir nun für immer dran bleiben, eine Verschlechterung des Status Quo wird auch seine Erkrankungen wieder verschlimmern.

Wir bekommen deshalb von ihr für unseren Urlaub auch noch einige Tipps und werden bald wieder mit dem Joggen starten können – 15 Minuten flotten Trab schaffen wir schon! Die Einheiten werden jetzt noch weiter aufgebaut, und zwar langsam. Mir persönlich fast zu langsam, aber ich vertraue auf die Erfahrung von Tina und halte mich zurück.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0